Am Salzsteigweg (Tauplitz-Hinterstoder und retour)

Zu Fuß vom Großglockner an die Adria

21. November 2011 Kommentare (1) Österreich, Kärnten, Tourtagebuch

Wörthersee – Höhenrundwanderweg (2 Tage)

Ein kurzes Schönwetterfenster in der ansonsten recht verregneten ersten Oktoberhälfte nutzten wir zu einer zweitägigen Tour rund um den Wörthersee. Vorbei an Teichen und Naturschutzgebieten, die auch unter Einheimischen nicht allzu großen Bekanntheitsgrad genießen, ging es über 65 waldreiche Kilometer zurück zum Startpunkt, der sich auf dieser Tour sehr frei wählen lässt. Bahnanschluß in allen Orten der Nordseite sowie Bootsverbindungen über den See lassen der Tourenplanung viele Varianten offen. Vorsicht, wer’s am Stück machen will: Nächtigungsmöglichkeiten sind in der Nebensaison (am Wörthersee ist das alles außer Juni-September!) eher spärlich.

Trotz des imposanten Namens kann das Sauerstoffgerät daheim bleiben – über 800 m geht’s nie hinaus. Eine ausführliche Beschreibung gibt’s auf der Homepage der Sektion Weitwanderer.

Ein paar Bilder zur Tour:

Die Waldwege der Nordseite sind komfortabel – hier ein ehemaliger römischer Handelsweg:

Velden mit dem ‚Schloss am Wörthersee‘:

Der künstlich angelegte Trattnigteich:

Blick vom Süd- aufs Nordufer Richtung Pörtschach:

Überquerung des Lendkanals am Ostufer des Wörthersees.

Maria Loretto:

Herrlicher Tourenabschluss kurz vor Pörtschach mit See- und Karawankenblick – gleich vis-a-vis der Pyramidenkogel.

One Response to Wörthersee – Höhenrundwanderweg (2 Tage)

  1. Gert sagt:

    Eine schöne „sub-alpine“ Unternehmung habt ihr da gemacht!

    65 km „am Stück“ klingt nach einer netten Herausforderung. Aber wozu sollte ich da Nächtigungsmöglichkeiten benötigen? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.